Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Bewerbung für den Studiengang Regie für Kino- und Fernsehfilm (Abt. III) für die Vorauswahl der Eignungsprüfung 2021

 

Willkommen bei der Bewerbung zum Studiengang Regie für Kino- und Fernsehfilm (Abt. III).

Bewerbungen werden bis zum 28.02.2021, 23:59 Uhr, Ausschlussfrist, angenommen. Bis zu diesem Zeitpunkt muss das folgende Formular (inklusive aller Dateiuploads) und die Bewerbung im Onlineportal komplett ausgefüllt und abgeschickt worden sein.

Bitte beachten Sie dass der Upload der Dateien einige Zeit in Anspruch nehmen kann und beginnen Sie mit der Bearbeitung des Formulars mit entsprechend Vorlaufzeit.

Die Bewerbungsaufgaben beinhalten u.a. die Erstellung von Filmen und/oder Fotos.
Bitte beachten Sie dabei die geltenden Verhaltensregeln zum Eigen- und Fremdschutz; u.a. hier dargestellt https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html und  https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/fragen-und-antworten/sich-und-andere-schuetzen.html
Die pandemiebedingt erschwerte Erstellung der Bewerbungsaufgaben wird bei der Bewertung berücksichtigt.

Wir empfehlen alle Inhalte vorab vorzubereiten um das Formular dann in einem Zug befüllen zu können.

Es gelten die Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung für ein Studium.

Stammdaten
(Dies ist eine Pflichtfrage.)

Bewerbungsnummer

Diese entnehmen Sie bitte Ihrer Bewerbung im Portal unter https://aufnahme.hff-muc.de/campus/campus/Portal/Start an folgender Stelle:

(Dies ist eine Pflichtfrage.)
Name
(Dies ist eine Pflichtfrage.)

Vorname

(Dies ist eine Pflichtfrage.)
E-Mail-Adresse
Beweggründe
(Dies ist eine Pflichtfrage.)

Beweggründe für Studienwunsch und Berufsziel:

 

Schildern Sie auch, wie Sie sich bislang mit dem Film bzw. dem Fernsehen beschäftigt haben.

(Maximal 3800 Zeichen.)
Bewerbungsaufgaben
Bitte bearbeiten Sie alle fünf Aufgaben.
Aufgabe 1

Kurzfilm

Drehen Sie einen Film mit maximal 5 Minuten Länge über einen Konflikt, ohne Dialog.

Laden Sie Ihren Film als Quicktime Film mit der Endung .h264 und der Auflösung HD (1920x1080 Pixel) hier hoch.

(Maximalgröße: 512MB)
Aufgabe 2

Langfilmexposé

Machen Sie ein inszeniertes oder ein dokumentarisches Foto. Darauf können Menschen, Gegenstände, Architektur, Natur zu sehen sein.
Entwickeln Sie ausgehend von diesem Foto eine Langspielfilm-Idee auf 2 Seiten (DIN A4, Zeilenabstand 1,5; Schriftgrad 12 pt; Format: PDF) und reichen Sie diese Idee zusammen mit dem Foto (JPEG-Format, mindestens 3000x2000 Pixel) ein.

Aufgabe 3

Recherche / Dokumentarisches Filmportrait

Erarbeiten Sie ein schriftliches Konzept für ein 45-minütiges dokumentarisches Filmportrait wahlweise zu einer der folgenden Personen:

  • Corona-Tester*in (Mitarbeiter*in in Corona-Testzentren) oder
  • Schausteller*in oder
  • Winzer*in

a) Recherchieren Sie eine konkrete Person. Suchen Sie diese Person in ihrem Umfeld auf. Führen Sie entsprechende Gespräche mit der zu porträtierenden Person. Erarbeiten Sie aus diesen Recherchen das dokumentarische Filmkonzept.
Dieses Konzept soll folgende Punkte beinhalten:
Beschreiben Sie, welches besondere Interesse Sie an der ausgewählten Person haben, was an diesem Menschen besonders und erzählenswert erscheint. Beschreiben Sie in diesem Konzept, wie Sie sich dem zu porträtierenden Menschen filmisch annähern
wollen. Das Konzept soll schließlich darlegen, in welcher filmischen Erzählstruktur Sie dieses Porträt umsetzen wollen.
Das Konzept sollte nicht länger als vier Seiten sein (DIN A4, 50 Zeilen pro Seite à 75 Zeichen, Schriftgrad 12pt, Format PDF).

b) Fügen Sie 10 Fotos (JPEG-Format, mindestens 3000x2000 Pixel) bei, die die Recherche belegen und die sich als Einstellungen in diesem filmischen Portrait eignen.

Aufgabe 4

Selbstdarstellung

DIE WELT BRAUCHT MEINE FILME UND SERIEN, WEIL…

Drehen Sie ein 5-minütiges Selbstportrait-Video in freier filmischer Form unter besonderer Verwendung visueller Gestaltungsmittel. Setzen Sie sich dabei auch in Beziehung zu bestehenden Filmen und Serien, die Sie kennen.

Laden Sie dieses Selbstportrait als Quicktime Film mit der Endung .h264 und der Auflösung HD (1920x1080 Pixel) hier hoch.

(Maximalgröße: 200MB)
Aufgabe 5

Vorbilder
 

Nennen Sie drei Regie-Vorbilder, deutsch oder international, und begründen Sie Ihre Auswahl auf jeweils einer halben Seite (DIN A4, 50 Zeilen pro Seite à 75 Zeichen, Schriftgrad 12pt, Format PDF).

Eigener Film

Sie können Ihrer Bewerbung auch einen eigenen Film zufügen. Wählen Sie dafür einen Film, von dem Sie selbst überzeugt sind, dass er Ihr Talent am besten nachweist. (Die Aufnahmekommission ist allerdings nicht verpflichtet, sich diesen Film anzusehen.)

Laden Sie diesen Film als Quicktime Film mit der Endung .h264 und der Auflösung HD (1920x1080 Pixel) hier hoch.

(Maximalgröße: 512MB)

Bereiten Sie sich für das Hauptaufnahmeverfahren darauf vor, dass Sie über einen Film sprechen können, den Sie in letzter Zeit gesehen haben und dessen ästhetische Konzeption Sie besonders beeindruckt hat.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß, Mut und Erfolg und freuen uns auf alle eingereichten Bewerbungen.

Abschließende Erklärungen

Durch Absenden dieses Formulars versichern Sie, dass

  • Sie die Studieninformation bzw. die Hinweise zur Bewerbung, auch die Hinweise zu den formalen Zugangsvoraussetzungen unter www.hff-muc.de zur Kenntnis genommen haben,
  • Sie sämtliche eingereichten Arbeiten selbständig verfasst haben.
  • Ihnen bekannt ist, dass fahrlässig und vorsätzlich falsche Angaben ordnungswidrig sind und zum Ausschluss im Zulassungsverfahren oder - bei späterer Feststellung - zum Widerruf der Zulassung bzw. der Immatrikulation führen können.
  • Sie die Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung für ein Studium zur Kenntnis genommen haben.

Bitte vergessen Sie nicht ebenfalls die Bewerbung im Portal unter https://aufnahme.hff-muc.de/campus/campus/Portal/Start fristgerecht abzusenden.
Das Absenden dieses Formulars alleine stellt keine gültige Bewerbung dar.